AUSBILDUNG 2023

Fragen oder Bewerbungen bitte an: bewerbung@brocks-online.de

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Verkürzung auf 2 ½ bis 2 Jahre möglich
Duale Ausbildung in Berufsschule und Betrieb

Weiterbildungsmöglichkeiten:

Staatlich geprüfter Betriebswirt, Fachkaufmann, Wirtschaftsfachwirt, Studium (z.B. BWL)

Du solltest Kaufmann-/frau für Groß- und Außenhandelsmanagement werden, wenn …

▪ Du Spaß am Verkaufen hast und auch kein Problem mit Fremdsprachen hast

▪ Dir organisiertes Arbeiten Spaß macht

▪ Zahlen und Büroarbeit Dein Ding ist

▪ Du kontaktfreudig bist

Dieser Beruf ist nichts für Dich, wenn …

▪ Du als chaotisch bekannt bist

▪ Du bei Referaten tierisch nervös bist

▪ Du zu schüchtern bist, um auf fremde Menschen zu zugehen

Was machen Kaufleute im Groß- und Außenhandelsmanagement?

Kaufleute im Groß- und Außenhandelsmanagement kaufen Waren bei Herstellern bzw. Lieferanten und verkaufen sie weiter an Handel, Handwerk und Industrie. Sie sorgen für eine kostengünstige Lagerhaltung, überwachen die Logistikkette, prüfen den Wareneingang sowie die Lagerbestände, bestellen Ware nach und planen die Warenauslieferung.

In Deiner Ausbildung bist du im Wechsel in Betrieb und Berufsschule. Im Betrieb lernst du die praktische Seite des Berufsbildes Kaufmann im Groß- und Außenhandelsmanagement kennen, indem du konkrete Aufgaben übernimmst. In der Berufsschule wird dir das theoretische Hintergrundwissen vermittelt. Während Deiner Ausbildung musst Du als Ausbildungsnachweis ein Berichtsheft über deine Aufgaben und Tätigkeiten führen. Dein Ausbilder überprüft dein Berichtsheft regelmäßig.

In der Mitte des 2. Ausbildungsjahres findet eine schriftliche Zwischenprüfung statt. Am Ende der Ausbildung absolvierst du eine Abschlussprüfung, die aus einem schriftlichen Teil und einem fallbezogenen Fachgespräch besteht. Nach bestandener Prüfung darfst Du dich staatlich anerkannter Kaufmann für Groß- und Außenhandelsmanagement nennen.

Ausbilder und Ansprechpartner: Daniel Brocks, Barbara Peeters

bewerbung@brocks-online.de

Ausbildungsdauer: 3½ Jahre

Verkürzung auf 3 bis 2½ Jahre möglich
Duale Ausbildung in Berufsschule und Betrieb

Weiterbildungsmöglichkeiten:

Industriemeister Elektrotechnik, Technischer Fach- oder Betriebswirt, Geprüfter Prozessmanager, Studium (z.B. Elektrotechnik)

Du solltest Elektroniker für Betriebstechnik werden, wenn …

▪ Du Spaß am praktischen Arbeiten hast

▪ es dir nichts ausmacht die Finger schmutzig zu machen
▪ Interesse an Mathe und Physik hast
▪ Verantwortungsvoll bist

Dieser Beruf ist nichts für Dich, wenn …

▪ Du ungeduldig wirst, sobald Technik nicht funktioniert
▪ Du „zwei linke Hände“ hast
▪ Du Angst vor Starkstrom hast

Was macht ein Elektroniker für Betriebstechnik?

Elektroniker für Betriebstechnik sind für die Systeme der Strom- gewinnung und -verteilung zuständig. Sie installieren elektrische Bauteile, richten Antriebssysteme ein, verdrahten Schaltgeräte, warten die Anlagen und weisen deren Benutzer in die Bedienung ein.

Die Ausbildung unterteilt sich in einen Kern- und einen Fach- bereich: Im Kernbereich lernen die Azubis aus allen industriellen Elektroberufen das Gleiche. Die speziellen Fachqualifikationen, wie man z.B. eine Anlage der Betriebstechnik verändert oder erweitert, werden im Fachbereich vermittelt.

In deiner Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik bist du im Wechsel in Betrieb und Berufsschule. Die praktische Seite des Berufsbildes Elektroniker für Betriebstechnik lernst du im Betrieb kennen, indem du konkrete Aufgaben übernimmst. Das theo- retische Hintergrundwissen wird dir in der Berufsschule vermittelt. Über deine Aufgaben und Tätigkeiten während der Ausbildung führst du ein Berichtsheft. Es dient als Ausbildungsnachweis und wird von deinem Ausbilder regelmäßig kontrolliert.

Deine Abschlussprüfung besteht aus 2 Teilen. Teil I der Abschlussprüfung findet vor Ende des 2. Ausbildungsjahres statt. Teil II folgt am Ende deiner Ausbildung. Nach bestandener Prüfung darfst du dich staatlich anerkannter Elektroniker für Betriebstechnik nennen.

Ausbilder und Ansprechpartner: Michael Reintges, Michael Barthel

Ausbilder und Ansprechpartner: Daniel Brocks, Barbara Peeters

bewerbung@brocks-online.de

Ausbildungsdauer: 3½ Jahre

Verkürzung auf 3 bis 2½ Jahre möglich
Duale Ausbildung in Berufsschule und Betrieb

Weiterbildungsmöglichkeiten:

Meisterprüfung, Staatlich geprüfter Techniker, Studium (z.B. Ingenieur)

Du solltest Mechatroniker für Kältetechnik werden, wenn …

▪ Du gerne mit Kunden zusammenarbeitest
▪ es dir nichts ausmacht die Finger schmutzig zu machen
▪ Physik dich schon immer fasziniert hat

Dieser Beruf ist nichts für Dich, wenn …

▪ Du dir nicht vorstellen kannst, außerhalb eines Büros zu arbeiten.
▪ Du zwei linke Hände hast
▪ Mathe ein einziger Zahlensalat für Dich ist

Was macht ein Mechatroniker für Kältetechnik?

Sie planen, montieren und warten Kältesysteme (u.a. Kühlmöbel, Klima-, Kälte- und Wärmepumpanlagen). In beratender Funktion wird der Kunde vorab informiert, welche Kühlanlagen aus ökologischer und ökonomischer Sicht geeignet sind, bevor die Planung und Montage einzelner Komponenten erfolgt. Direkt bei dem Kunden findet dann die abschließende Installation statt. Dazu müssen die Mechatroniker Rohre verlegen und diese mit Dämmmaterial ausstatten. Nach der Anbringung wird der Kunde auf die Bedingung und korrekte Verwendung hingewiesen. Für Wartungs- Umrüstungs-, Störungs- und Optimierungsaufgaben stehen Mechatroniker für Kältetechnik ebenso stets zur Verfügung. Bauelemente für die Kältesysteme werden in Werkstätten vormontiert und lokal bei den Kunden installiert. Folglich wechselt das Arbeitsumfeld häufig.

Während deiner Ausbildung lernst du unter anderem, wie man Mess- und Prüfverfahren vornimmt, Dämmstoffe einbaut und Bauteile demontiert und montiert. Nach deiner Ausbildung arbeitest du hauptsächlich in Betrieben der Kälte- und Klimatechnik oder in Firmen der Gebäudetechnik.

Über deine Aufgaben und Tätigkeiten während der Ausbildung führst du ein Berichtsheft. Es dient als Ausbildungsnachweis und wird von deinem Ausbilder regelmäßig kontrolliert.

Deine Abschlussprüfung besteht aus 2 Teilen. Teil I der Abschlussprüfung findet vor Ende des 2. Ausbildungsjahres statt. Teil II folgt am Ende deiner Ausbildung.

Ausbilder und Ansprechpartner: Frieder Neu, Maik Strauch

bewerbung@brocks-online.de

JOBS

Die Hauptaufgaben des Jobs:

  • Aufstellung, Installation und Inbetriebnahme von Kälte- und Klimaanlagen
  • Service, Fehleranalyse und -behebung und Wartung von sämtlichen Geräten in diesem Bereich

Das Einsatzgebiet ist meistens bei unseren Kunden vor Ort. Das sind Privatleute, Gewerbebetriebe sowie Nahrungsmittelproduktionsbetriebe am Niederrhein und im grenznahen Bereich der Niederlande

Dein Profil für diesen Job:

  • erfolgreich abgeschlossene Ausbildung im Bereich Kältetechnik oder vergleichbare Qualifikation / auch Quereinsteiger mit Erfahrung aus dem Bereich der Elektrotechnik
  • Sicheres Auftreten im Kundendienst: kontaktfreudig, kommunikativ und verständnisvoll
  • Selbständiges Arbeiten, nach Einarbeitung und Produktschulungen
  • Eigeninitiative und Verantwortungsbewusstsein
  • Einsatzbereitschaft und Flexibilität
  • Führerschein Klasse B, besser BE (alte Klasse 3)
  • Spaß an neuen Herausforderungen
  • Niederländische Sprachkenntnisse sind ein zusätzlicher Vorteil

Das bieten wir Dir:

  • abwechslungsreiches, interessantes Aufgabengebiet
  • Unterstützung bei der Einarbeitung
  • angenehme Arbeitsatmosphäre in einem Unternehmen mit flachen Hierarchien
  • attraktive, der Qualifikation und Erfahrung entsprechende Vergütung
  • unbefristete Vollzeitbeschäftigung in einem wirtschaftlich gesundem familiengeführten Traditionsunternehmen
  • Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten im Kälte- und Klimabereich
  • Ein tolles TEAM und sehr gutes Betriebsklima

Kurzum:

Du bist ein Technikwunder – Reparaturen, Servicearbeiten und Wartungen sind ein Kinderspiel für Dich und Du arbeitest lieber mit Lösungen als mit Problemen – dann bist Du genau richtig bei uns und solltest Teil unseres Teams werden!

Wir freuen uns auf Deine Bewerbung!

bewerbung@brocks-online.de